Homeoffice Brille

Die Homeoffice Brille – entspanntes Arbeiten von zu Hause

Durch das Corona-Virus hat sich in unserem Alltag einiges verändert. Manches ist temporär und einige Veränderungen werden von Dauer sein. „Homeoffice“ ist für viele zum neuen beruflichen Alltag geworden. Das Arbeitszimmer zu Hause wird zum neuen Solo-Büro umfunktioniert. Entsprechende Hard- und Software wird in den Privaträumen installiert, Videokonferenzen finden zwischen Kinderbetreuung, Mittagessen und Hausarbeit statt. Der Business-Look wird nur noch sporadisch aus dem Schrank geholt. Doch was sich an unserem Arbeitsumfeld ändert, ändert nichts an der Tatsache, dass unsere Augen in diesen Zeiten Höchstleistungen vollbringen müssen. Etwa 8 Stunden am Tag Bildschirmarbeit, ständige Blickwechsel zwischen Schriftstücken und Tastatur. Nutzung anderer mobiler Endgeräte wie Tablet und Handy und zusätzlich: Unterstützung der Kinder bei den Schularbeiten, bestreiten des häuslichen Alltages.

Leistungssport für die Augenlinse

Unsere Augen switchen also permanent zwischen Fern-, Mittel-, und Nahbereichen. Das bedeutet, dass sich unser Auge immer wieder neu „einstellen“ muss – ergo Leistungssport für die Augenlinse. Aber auch das „Starren“ auf die Monitore fordert unsere Augen enorm. Displays strahlen blaues Licht aus, was unsere Augen nicht nur anstrengt, sondern ihnen auch dauerhaft schaden kann. Netzhaut und Augenlinse werden durch blaues Licht negativ beeinflusst. Zudem stört es unseren natürlichen Biorhythmus durch die Veränderung unseres Melatonin-Spiegels.

Was genau ist eine Homeoffice Brille?

Wie können wir also unseren neuen beruflichen Alltag im Homeoffice bestmöglich bestreiten? Die Antwort bieten sogenannte Homeoffice-Gläser. Diese Gläser sind mit einem Blaulichtfilter versehen, der unsere Netzhaut und Augenlinse vor schädlichem Blaulicht schützt und unseren natürlichen Biorhythmus beibehält. Diese Gläser sehen von außen wie „normale“ superentspiegelte Gläser aus und wirken nicht farbverändernd oder verfälschend.
Um unsere Augen bei ihren ständigen Blickwechseln zu entspannen, können die Gläser mit einer entsprechenden Nahunterstützung versehen werden. Dies erleichtert der Augenlinse das Einstellen auf die unterschiedlichen Sehentfernungen, beugt müden, überanstrengten und trockenen Augen vor und schützt vor Kopfschmerzen. Je nach benötigter Sehstärke wählt man zwischen Einstärkengläsern mit Nahunterstützung oder Gleitsichtgläsern die speziell auf Nah- und Raumentfernungen ausgerichtet sind – sprich: Nahkomfortgläser.

Eine Brille ganz auf Sie abgestimmt

In einem Beratungsgespräch ermitteln wir Ihren Sehbedarf im Homeoffice, sprechen über Ihre persönlichen Anforderungen an die Brille und die unterschiedlichen Sehentfernungen in Ihrem Arbeitsumfeld. Dazu machen wir eine Sehstärkenanalyse und wählen gemeinsam mit Ihnen Ihre Homeoffice-Brille aus. Kommen Sie in eines unserer Fachgeschäfte und lassen Sie sich beraten. Noch ein kleiner Hinweis: Manche Arbeitgeber bezuschussen entsprechende die sogenannte Homeoffice Brille für den Arbeitsplatz! Unsere Augenoptikpartner der Blickfelder GmbH beraten Sie gerne!

Werbung

Das könnte dich auch interessieren …